1 Februar | 2012

Fernbetreuung – ein weiterer Schritt Richtung Zukunft

Fernbetreuung – ein weiterer Schritt Richtung ZukunftVor gar nicht allzu langer Zeit hatte Doro die Idee, benutzerfreundliche Mobiltelefone speziell für Senioren zu entwickeln. Eine Idee, die enormen Anklang fand. Heute nehmen wir all unsere Erfahrungswerte und setzen sie im Bereich der Fernbetreuung ein. Dies ist ein nachvollziehbarer Schritt in Bezug auf die Weiterentwicklung des Kerngeschäfts von Doro. Zu unseren neuesten Errungenschaften zählen einige neue Produkte, die speziell für Anwendungen in der Fernbetreuung entwickelt wurden.

Eine Möglichkeit für Senioren, weiterhin zu Hause zu leben

Die Fernbetreuung ist in einigen Märkten, in denen Doro tätig ist, ein rapide wachsender Sektor. Hierzu gehört die Nutzung speziell entwickelter Telekommunikationsgeräte zur Überwachung und Reaktion auf die Bedürfnisse der Anwender. Hierbei geht es vor allem um Benutzer, die alleine zu Hause leben. Vom Benutzer aktivierbare Auslöser, wie z. B. Alarmanhänger sowie automatische Auslöser, wie z. B. Rauchmelder, kommunizieren mit einem Fernbetreuungsgerät im Haus. Das Fernbetreuungsgerät übermittelt den Alarm an ein Überwachungszentrum, das eine Pflegekraft alarmiert, die angemessen auf den Alarm reagieren kann.Doro Anhänger

Bei der Kontaktaufnahme geht es nicht ausschließlich um Notfälle. Viele Menschen, die alleine leben, profitieren davon, wenn sie eine Kontaktperson haben, der sie Fragen stellen können, wenn sie Informationen benötigen oder etwas ihre Neugier geweckt hat. Die Fernbetreuung ermöglicht somit auch die soziale Interaktion, die eine wichtige Rolle dabei spielt, wenn es darum geht, dass Menschen solange in den eigenen vier Wänden leben können, wie sie es wünschen.

Eine sicherere Alternative

Viele bereits bestehende Fernbetreuungslösungen nutzen eine traditionelle Festnetzverbindung, um zwischen dem Zuhause des Benutzers und dem Überwachungszentrum zu kommunizieren. Da der Trend jedoch in vielen Gebieten immer mehr weg von der traditionellen Festnetzleitung und hin zu IP-basierten und schnurlosen Telefonnetzen geht, drängen alternative Fernbetreuungslösungen mit ADSL-Technologie (über das Internet) auf den Markt. Das Problem ist jedoch, dass ADSL-Modems häufig neu gestartet werden müssen und sie bei einem Stromausfall komplett ausfallen.

Aus diesem Grund bieten die neuen Doro Fernbetreuungsprodukte der Produktreihe Doro Secure spezielle Lösungen für Situationen, in denen keine Festnetzleitung installiert oder verfügbar ist. Diese Lösungen für sichere Funkverbindungen und mobile Kommunikation stellen nicht nur eine sichere Alternative zur ADSL-Technologie dar, sondern übermitteln dem Anbieter der Fernbetreuung darüber hinaus mehr Informationen. Die Produktreihe umfasst selbstverständlich auch traditionelle Festnetzprodukte für Regionen, in denen diese Technologie nach wie vor vorherrscht.