Sortieren nach Erstellte At
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Doro 1370 punktet mit übersichtlichen und handlichen Tasten inklusive benutzerfreundlicher Direktwahlfunktion, großem Bildschirm, praktischer Ladestation und problemlos zu nutzender 3 MP Kamera. 

Doro 1370 Telekom Seniorenhandy

Köln, 11. September 2018 – Die Telekom listet jetzt das Doro 1370, des weltweit führenden Anbieters im Bereich Telekommunikationslösungen für Senioren, und erweitert damit ihre Angebotspalette von Doro Geräten. Mit dem Doro 1370 nimmt die Telekom ein Handy in ihr Geräteportfolio auf, das sich an Anwender richtet, die ein verlässliches und handliches Handy ohne Funktionsflut wünschen. Mit seinen breiten, sichtbar voneinander abgesetzten und konvex geformten Tasten adressiert dieses Gerät insbesondere den Bedarf älterer Handynutzer, denn sie erleichtern das Wählen und die Texteingabe. Das Doro 1370 ermöglicht es ihnen, mit anderen in Kontakt zu bleiben. Zugleich profitieren sie von wichtigen Handyfunktionen zu einem guten Preisleistungsverhältnis.

Doro entwickelt besonders funktionsstarke Geräte, die sich auf die Anforderungen und den Bedarf älterer Menschen und ihrer Familien und Freunde konzentrieren. In diesem Zusammenhang bietet das Doro 1370 einen lauten und klaren Klang, sowie eine spezielle Notruftaste für ein Plus an Sorgenfreiheit. Mit dieser Taste können Benutzer im Notfall mühelos vorab festgelegte Nummern per Klick automatisch anrufen lassen. Das einfach zu bedienende Mobiltelefon erleichtert das alltägliche Telefonieren und SMS schreiben. Hinzukommen eine 3-Megapixel-Kamera für die Aufnahme besonderer Momente wie auch die Hörgerätekompabilität des Doro 1370. Seine praktische Ladestation erleichtert das Aufladen ohne lästiges Kabelwirrwarr. Dieses Kameratelefon eignet sich bestens für all diejenigen, die beim Schreiben von Textnachrichten und beim Anschauen ihrer Fotos ein breites Display zu schätzen wissen. Die Direktwahltasten sorgen für einen schnellen Zugriff auf Nachrichtenfunktionen, Taschenlampe und Kamera. Mit dem FM-Radio ist die Lieblingsmusik immer dabei.

„Durch die langjährige Kooperation mit der Telekom Deutschland haben wir einen Partner an unserer Seite, mit dem wir unser Anliegen, leistungsstarke Geräte für Senioren zu entwickeln und mehr Menschen zur Verfügung stellen zu können, stärken können“, erklärt Attila Civelek, Account Director DACH und CEE. „Deutschland ist der erste Markt weltweit, in dem das Doro 1370 über den Netzbetreiber Telekom erhältlich ist, aber die globale Listung stärkt natürlich auch unsere internationalen Kooperationen.“

Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing bei der Telekom Deutschland, schließt sich an: „Wir freuen uns, mit einem so engagierten und renommierten Technologieanbieter wie Doro zusammenzuarbeiten und das Doro 1370 in unser Angebot aufzunehmen, denn der Einbezug und die Teilnahme aller Menschen an der modernen Kommunikationsgesellschaft ist von jeher ein wichtiges Ziel für uns. Doro leistet hier mit seinen Entwicklungen eine wichtige Arbeit, die wir gerne unterstützen.“

Das Doro 1370 wurde auf der IFA 2018 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und ist ab sofort exklusiv bei der Telekom als einzigem Netzbetreiber, sowie im ausgewählten Fachhandel erhältlich. Weitere Märkte, in denen die Telekom tätigt ist, folgen in naher Zukunft.

 

Picture of the product

Doro 1370

Einfache Telefone
Mehr Infos

Pressekontakt

LEWIS Communications

Dominik Hohmann / Lisa Brandes

Telefon: +49 211 88 24 76 37

E-Mail: doro@teamlewis.com

Internet: www.teamlewis.com/de

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Doro Deutschland GmbH

Hohenzollernring 57

50672 Köln

Telefon: 0221 160 25 207

E-Mail: info@dorodeutschland.de

Internet: www.dorodeutschland.de 

 

 

 

 

 

 

 

Über Doro

Doro ist ein schwedisches Unternehmen, das den Alltag von Senioren bereichert. Als Weltmarktführer für Handys für Senioren bietet Doro eine breite Palette an Geräten, Dienstleistungen und Smart Care-Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten sind. Zum Doro-Portfolio gehören Dienstleistungen und Lösungen, die Generationen verbinden sowie Verwandten und Freunden mehr Sicherheit und Gelassenheit geben. Zudem bietet die Unternehmenssparte Doro Care Sicherheits- und Telecare-Lösungen, die es älteren und körperlich eingeschränkten Menschen ermöglichen, auch weiterhin mit Würde und Sicherheit zu Hause zu leben. Doro AB ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der Nasdaq OMX Stockholm Exchange, Nordic List, Small Companies, notiert ist. Doro hat 2017 einen Nettoumsatz von 1.924 Millionen SEK (200 Millionen Euro) erzielt. www.doro.com

Posted in Press releases By Jan Leitinger

Neue Studie von Doro liefert wertvolle Erkenntnisse über die Technikaffinität älterer Menschen

 

Köln, 31. August 2018 – Eine neue Umfrage von Doro, weltweit führender Anbieter im Bereich Telekommunikationslösungen für Senioren, kommt zu überraschenden Ergebnissen: Entgegen der landläufigen Meinung sind die meisten Senioren (66 Prozent) von neuen Technologien begeistert und setzen großes Vertrauen in ihr Potenzial, Hilfe im Alltag zu leisten. Dennoch setzen lediglich 14 Prozent der Befragten technische Hilfsmittel wie Sicherheitsalarme, Apps und Sensoren tatsächlich ein. Der Grund sind Schwierigkeiten bei der Benutzung. Die Studie „Vom vernetzten Zuhause bis zum Telefon: Die Einstellung von Senioren zur Zukunftstechnologie" basiert auf einer europaweiten Studie von Novus im Auftrag von Doro, bei der mehr als 1.000 Senioren in Deutschland befragt wurden.

 

So lange wie möglich zu Hause zu leben, ist ein wichtiges Ziel für fast jeden Senior. Die Umfrage von Doro weist dies als Priorität für 98 Prozent der Befragten aus. Gleichzeitig geben 11 Prozent der Senioren an, dass sie sich in den eigenen vier Wänden unsicher fühlen. Viele fürchten auch, nicht für sich selbst sorgen zu können (43 Prozent), Opfer von Einbruch zu werden (31 Prozent), Dinge zu vergessen (28 Prozent) oder zu fallen (20 Prozent). Neue Technologien wie beispielsweise Smart Home-Lösungen können das Vertrauen der Senioren in ihre Eigenständigkeit stärken und ihnen ein sichereres Gefühl verschaffen. Das Vertrauen von Senioren in diese Art von Lösung ist hoch. 24 Prozent der Senioren sagen, sie würden Smart Home-Lösungen vertrauen und weitere 36 Prozent sagen, sie würden ihnen teilweise vertrauen.

 

Obwohl viele Senioren ein Interesse an moderner Technologie zeigen, ist die Gesamtnutzung neuer technologischer Hilfsmittel in Deutschland zurzeit gering, da nur jeder zehnte von ihnen in Sicherheitsalarme, Kameras, Sensoren oder Gesundheitsanwendungen investiert. Senioren, die diese Produkte verwenden, geben jedoch in einem hohen Maße an, dass die Lösung zu einer erhöhten Sicherheit beiträgt. 64 Prozent sind überzeugt, dass die technischen Hilfsmittel mehr Sicherheit in ihrem Haus bieten und unter den allein lebenden Personen ist die Zahl mit 70 Prozent sogar noch höher.

 

„Wir sind der festen Überzeugung, dass technische Hilfsmittel, wenn sie gut konzipiert sind, die Sicherheit von Senioren zu Hause verbessern und ihnen ein unabhängigeres Leben ermöglichen können. Unsere Umfrage bestätigt dies und zeigt, dass es unter Senioren ein Marktpotenzial und Lust auf neue Technologien gibt“, erklärt Robert Puskaric, CEO von Doro. „Jetzt kommt es darauf an, dass wir uns als Tech-Industrie, darauf konzentrieren, Lösungen zu entwickeln, die für alle Altersgruppen einfach zu bedienen sind. Wir müssen Senioren dazu befähigen, das ungenutzte Potenzial neuer Technologien besser zu nutzen.“

 

 

Senioren begrüßen den digitalen Wandel

Die Studie untersucht auch die Einstellung der europäischen Senioren zur Digitalisierung des Gesundheitswesens im Allgemeinen. Wenngleich die Befürchtung besteht, dass menschlicher Kontakt abnehmen und Eigenverantwortung zunehmen könnte und dass neue Technologien als kompliziert wahrgenommen werden, begegnet ein großer Teil der Senioren der Digitalisierung positiv. 42 Prozent der europäischen Senioren halten es für gut, dass die Gesundheitsbranche verstärkt auf digitale Technologien setzt.

 

Response by Doro erfüllt das Sicherheitsbedürfnis älterer Nutzer

Passend zu dieser Untersuchung stellt Doro einen neuen Notruf-Service für ausgewählte Doro-Handys: Response by Doro vor. Der Dienst ist über die My Doro App verfügbar und kann einen Senior bei Bedarf auf Knopfdruck und zu jeder Tages- und Nachtzeit mit einer Doro-Notrufzentrale verbinden. Die Umfrageergebnisse zeigen, dass Senioren diesen Service sehr schätzen, weil er auf Zweckmäßigkeit und Benutzerfreundlichkeit ausgelegt ist. Ziel ist es, dass sich Senioren damit sicher fühlen, wenn sie alleine leben. Darüber hinaus garantiert der Service den Nutzern, dass sie keine zusätzliche Ausrüstung oder komplizierte Abonnements benötigen.

 

Die komplette Studie „Vom vernetzten Zuhause bis zum Telefon: Die Einstellung von Senioren zur Zukunftstechnologie" kann hier heruntergeladen werden.

 

From Walking Frame to Robots

“From walking frame to robots – a report about seniors and technology”, which is based on a European-wide research conducted by Novus and commissioned by Doro, which saw more than 5000 senior citizens

 

Pressekontakt

LEWIS Communications
Dominik Hohmann/Lisa Brandes

Telefon: +49 211 88 24 76 37

E-Mail: doro@teamlewis.com

Internet: www.teamlewis.com/de

 

Kontakt
Doro Deutschland GmbH

Hohenzollernring 57

50672 Köln

Telefon: 0221 160 25 207
E-Mail: info@dorodeutschland.de

Internet: www.dorodeutschland.de

 

 

Über Doro

Doro ist ein schwedisches Unternehmen, das den Alltag von Senioren bereichert. Als Weltmarktführer für Handys für Senioren bietet Doro eine breite Palette an Geräten, Dienstleistungen und Smart Care-Lösungen, die speziell auf die Bedürfnisse von Senioren zugeschnitten sind. Zum Doro-Portfolio gehören Dienstleistungen und Lösungen, die Generationen verbinden sowie Verwandten und Freunden mehr Sicherheit und Gelassenheit geben. Zudem bietet die Unternehmenssparte Doro Care Sicherheits- und Telecare-Lösungen, die es älteren und körperlich eingeschränkten Menschen ermöglichen, auch weiterhin mit Würde und Sicherheit zu Hause zu leben. Doro AB ist ein börsennotiertes Unternehmen, das an der Nasdaq OMX Stockholm Exchange, Nordic List, Small Companies, notiert ist. Doro hat 2017 einen Nettoumsatz von 1.924 Millionen SEK (200 Millionen Euro) erzielt. www.doro.com

 

Posted in News By Jan Leitinger

IFA 2018 - Besuchen Sie uns

Donnerstag, 23. August 2018 12:33:10 Europe/Berlin

Doro IFA Seniorenhandy

Wir möchten Sie herzlich einladen, sich auf der IFA in Berlin vom 31. August bis zum 5. September 2018 über Festnetz- und Mobiltelefone, Smartphones und Apps für die Generation der Best Ager zu informieren.


An Stand 110 (Halle 4.2) präsentiert das schwedische Unternehmen Doro und die IVS GmbH  als Marktführer in diesem Segment Telekommunikationslösungen, die speziell auf die Bedürfnisse der Generation 65 Plus abgestimmt sind und ihnen ein selbstbestimmtes Leben ermöglichen. 

Im Rahmen des Messeauftritts wird neben einer Reihe neuer, einfach zu bedienender Telefone auch eine neue Studie zum Thema Alter und Digitalisierung, wie auch der neue Dienst SmartCare by Doro vorgestellt.


Wenn Sie einen Interviewtermin vereinbaren möchten, geben Sie bitte unserer Presseagentur bis zum 25. August Bescheid, damit wir eine optimale Organisation ihres Gesprächstermins gewährleisten können. 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!
 
Pressekontakt
LEWIS
Tel.: +49 (0)211-522-946 0
E-Mail: doro@teamlewis.com

Posted in News By Jan Leitinger

Doro acquires Welbeing, a UK based telecare company

Freitag, 1. Juni 2018 10:13:00 Europe/Berlin

Press release
Lund, 1 June 2018

Doro acquires Welbeing, a UK based telecare company

To expand their telecare business and strengthen their platform and service revenue, Doro has acquired the UK based telecare company Welbeing, based in Eastbourne, UK. Doro will initially pay approximately 130 MSEK.

“We are adding Welbeing to the Doro Group as the next step in expanding our telecare business. This strategic move is in line with our long term ambition to increase our services business. Doro moves closer to becoming a full technology enabled services provider for seniors. With our strong position in the mobile phone market, the combination creates a foundation for further growth in the UK telecare sector as well as new service-based offerings for our customers, for example Response and SmartCare by Doro,” says Robert Puskaric CEO of Doro Group.

The UK is the largest telecare market in Europe with an estimated 1.7 million connections. Market penetration amongst seniors is 13%, compared to the average in Europe of 5%. The market is fragmented and mainly analogue although undergoing a digital transformation, on the back of BT’s stated intention to switch off the analogue network by 2025.  Doro will add value being the market leader within digital telecare and from its experience driving the digital transformation of the Swedish market. “For Doro it is a natural step to acquire a well-positioned telecare services company in one of the largest markets in Europe, fully in line with our strategy and continuing our transformation to a complete technology enabled care services provider”, continues Robert Puskaric, CEO of Doro Group.

Welbeing is one of the leading telecare companies in the UK. The company services around 75 000 connections from various locations of which 21 000 are private customers. Organic growth has been significant, thanks to strong management and a track record of winning tenders and commercial bids. The number of employees is approximately 180. Revenue for the financial year ended September, 2017 was GBP 7.6m (approximately SEK 90m) of which the main part is from services. The acquisition will be consolidated into Doro Group from 1 June 2018, and is expected to have a negligible effect on earnings per share for 2018 including transaction costs.

“Our two businesses are a perfect match, Doro creates safety and security for all stages of a senior’s life, with complete technology enabled care solutions that allows seniors to live life independently. Welbeing’s long-term local experience in supporting and reassuring customers and their families, is a value-adding complement, empowering people to stay safe and independent in their homes. Doro develops solutions for use on digital networks. This experience will be invaluable considering BT’s intention to switch off its PSTN and ISDN networks by 2025”, concludes Steve Smith, CEO of Welbeing.

Doro will initially pay approximately 130 MSEK for the acquisition of Welbeing, equal to eight times estimated EBITDA for the financial year 2017/2018. 85% of the acquisition price will be paid in cash and 15% in newly issued shares in Doro AB. In addition, the sellers are entitled to receive an additional consideration if Welbeing’s EBITDA for the financial year 2017/2018, which ends on 30 September 2018, exceeds the estimated EBITDA. The final acquisition amount will be calculated and published after the end of Q3-2018.

The shares will be issued pursuant to the authorisation granted to the board of directors by the annual general meeting on 27 April 2018. A total of 449 313 shares will be issued, entailing a dilution of approximately 1.89 per cent of the total number of shares and votes in the company prior to the share issue. The price per share has been set at SEK 43.60, equal to the volume weighted average price of Doro’s shares on Nasdaq Stockholm during the period 17 April 2018–30 May 2018.

Doro was advised by JZ Capital Partners in Stockholm.

For more information, please contact:
Robert Puskaric, President and CEO Doro Group, +46 (0)46 280 50 05
Steve Smith, CEO Welbeing, +44 (0) 1323 636218

About Doro
Doro develops telecom products and services for seniors to lead full and rich lives: to do things they want to do more easily as well as the things they thought they might never do. The global market-leader in senior mobile phone, Doro offers easy-to-use mobile phones and smartphones, mobile applications, fixed line telephony with loud and clear sound. Within Doro Group, Doro Care offers social care and telecare solutions for elder and disabled persons for independent and safe living in their own homes. Doro AB is a Swedish public company and its shares are quoted on the Nasdaq OMX Stockholm exchange, Nordic List, Small Companies. Net sales of SEK 1,924 million (EUR 200 million) were reported for 2017. www.doro.com

About Welbeing
Welbeing is one of the leading telecare companies in the UK, registered company name Wealden and Eastbourne Lifeline. They offer high quality, fully integrated managed services and work closely with their customers to develop innovative, cost effective solutions. Welbeing help their partners to provide high-quality services, manage risk, achieve efficiencies and add value, satisfying individuals and commissioning bodies alike. Their proven track record and reliability is reflected in their TSA Quality Standards membership and ISO 9001 accreditation. With their size and experience, comes an efficient, cost-effective person-centred and innovative service. Welbeing pride themselves on a high level of customer service and now support over 75,000 individuals across the UK.
www.welbeing.org.uk

This information is information that Doro AB is obliged to make public pursuant to the EU Market Abuse Regulation. The information was submitted for publication, through the agency of the contact person set out above, on 31 May 2018, at 23:00 CET.

Posted in News By Jan Leitinger

Press release
Lund May 29th 2018

Doro enters in to a new financing structure to support strategy execution

In order to support the overall strategy to use and develop their current position as leader in senior mobile phones in Europe and develop their service offer for Doro Care and Response across their footprint, Doro have entered into a new financing structure with SEB. The new bank facility of SEK 450m will be used to close existing financing agreements, drive the geographical expansion of telecare and create a strong foundation for the roll out of new services such as Response and SmartCare by Doro.

During the Capital Markets Day 2017-11-14 Doro announced new long term financial targets, in relation to capital structure they announced a long term target of Net debt / EBITDA ratio < 2,5x.  At end of Q1 Doro had a Net debt / EBITDA ratio of 0.5, well below the sector average and the long term target.

“I am pleased to have a new financing structure in place that enables us to continue our planned execution of our long term strategic ambitions. We appreciate the approach from SEB showing that they want to be part of the transformation with a competitive and flexible solution”, says Robert Puskaric CEO Doro Group.

For more information, please contact:
Robert Puskaric, President and CEO Doro Group, +46 (0)46 280 50 05
Carl-Johan Zetterberg Boudrie, CFO, +46 (0)46 280 50 47

About Doro
Doro develops telecom products and services for seniors to lead full and rich lives: to do things they want to do more easily as well as the things they thought they might never do. The global market-leader in senior mobile phone, Doro offers easy-to-use mobile phones and smartphones, mobile applications, fixed line telephony with loud and clear sound. Within Doro Group, Doro Care offers social care and telecare solutions for elder and disabled persons for independent and safe living in their own homes. Doro AB is a Swedish public company and its shares are quoted on the Nasdaq OMX Stockholm exchange, Nordic List, Small Companies. Net sales of SEK 1,924 million (EUR 200 million) were reported for 2017. www.doro.com

This information is information that Doro AB is obliged to make public pursuant to the Securities Markets Act. The information was submitted for publication, of the contact person set out above, at 08:00 CET on May 29th, 2018.

Posted in News By Jan Leitinger
Sortieren nach Erstellte At
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5