Sortieren nach Erstellte At
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Doro begleitet Senioren mit leicht zugänglichem Smartphone ins digitale Zeitalter

Senioren Smartphne Doro 8040 mit MyDoroManager.com


Doro, Weltmarktführer im Segment der Telekommunikationsprodukte für Senioren, bringt das neue Smartphone Doro 8040 mit einem besonderen Highlight auf den Markt: das Portal MyDoroManager.com als integrierten, einfach zu bedienenden Online-Zugang zum Smartphone für Familie und Freunde. Ist eine Funktion des Smartphones unklar oder wurden Einstellungen versehentlich geändert, können Angehörige ab sofort aus der Ferne via Computer auf das Handy zugreifen und helfen. So begleitet das neue, besonders einfach zu bedienende Doro Smartphone mit seinem eleganten und zeitlosen Design den Anwender auf einfache Weise in die digitalisierte Welt.

In einer aktuellen Doro-Studie haben Senioren ihre Bedenken hinsichtlich der Anschaffung eines Smartphone erklärt: Anwendung und Konfiguration seien zu schwierig. Diese Sorgen nimmt Doro mit dem neuen Doro 8040, denn es verbindet leichte Handhabung mit einer bequemen Erstinstallation und Verwaltung, die wesentlich einfacher und intuitiver ist als bei anderen Smartphones. Neben der Doro eigenen und bewährten Benutzeroberfläche, bekannt aus vorherigen Modellen, auf dem berührungsempfindlichen 5-Zoll-HD-Display bietet das neue Doro Smartphone Nutzern auch die Möglichkeit, zur gängigen Android Benutzeroberfläche zu wechseln. Die physischen Tasten sorgen für eine komfortable Bedienung. Das Doro 8040 überzeugt mit einem lauten und klaren Klang sowie Hörgerätekompatibilität. Die Frequenzen können individuell eingestellt und so dem eigenen Gehör angepasst werden. Weitere Features sind 2 GB RAM, 16 GB interner Speicher, GPS, Bluetooth 4.0, HD Voice sowie die 8-Megapixel-Hauptkamera und eine Frontkamera mit zwei Megapixeln für scharfe Selfies. Das Smartphone verfügt über einen 2.900 mAh Akku. Mithilfe der Notruftaste auf der Geräterückseite können Angehörige oder gar professionelle Hilfsdienste eingeschaltet werden, sollte der Anwender in eine Notsituation geraten. Dank des griffigen Oberflächenmaterials liegt das Doro 8040 sicher in der Hand.

Bequeme Verwaltung am PC – auch für die Familie

Die Doro Studie zeigt auch: Viele ältere Menschen sind auf eine Unterstützung bei der Nutzung eines Smartphones angewiesen. Doch die Verwandten wohnen oft weit weg oder sind beruflich eingespannt. Dank des kostenlosen Webdiensts MyDoroManager.com können Familie und Freunde nun auch aus der Ferne helfen. Verwandte und Freunde mit entsprechender Berechtigung oder aber der Doro Nutzer selbst melden sich auf der Website an und verwalten die Telefoneinstellungen sowie den Inhalt bequem am PC von einem beliebigen Ort aus.

Klingelt beispielsweise das Handy zu leise, ist die Schrift zu klein oder soll ein E-Mail-Konto eingerichtet werden, können beispielsweise Kinder oder Enkel nach einer kurzen Bestätigung durch den Nutzer bequem und schnell von einem PC aus Hilfestellung leisten. Auch verpasste Anrufe und die Akkuleistung lassen sich einsehen. Der Transfer von Handybildern auf den Computer ist mit dem neuen Portal zudem einfach wie nie zuvor; dank des zusätzlichen 15 GB Online-Speicherplatzes gehören auch versehentlich gelöschte Fotos der Vergangenheit an. Ist das Gerät nicht auffindbar, lässt es sich mithilfe von MyDoroManager.com darüber hinaus problemlos orten, sperren oder anrufen.

Um MyDoroManager.com mit dem Doro 8040 optimal nutzen zu können, aktiviert der Nutzer zu allererst sein Konto auf dem Doro 8040 und folgt den Anweisungen. Anschließend öffnet er das Webportal MyDoroManager.com über einen Internetbrowser und meldet sich dort an. Im Anschluss muss der Anwender lediglich „Mein Doro Telefon verwalten“ klicken und den Schritten folgen, um auf das Smartphone zugreifen zu können. Mithilfe der Remote Control Software TeamViewer, die beim Doro 8040 bereits vorinstalliert ist, können Familie und Freunde den Bildschirminhalt des Smartphones auf den Computerbildschirm verfolgen und es direkt fernsteuern.

„Mit dem neuen Doro 8040 gehen wir einen weiteren Schritt, um das Leben von Senioren und ihren Familien zu verbessern. Wir heben die Bedeutung der Bedürfnisse von Senioren auf die nächste Ebene. Durch die Integration von MyDoroManager.com wird sich die Art und Weise, wie Senioren mit ihren Verwandten und Freunden interagieren, stark ändern. Das Doro 8040 ist unser bestes Smartphone, vollkommen und einzig für Nutzer entwickelt, die möglichst einfach, komfortabel und vollumfänglich am heutigen Smartphonezeitalter teilhaben wollen”, erklärt Robert Puskaric, CEO der Doro Group.

 „Mit dem neuen Doro 8040 erleichtern wir Senioren den Weg in die digitalisierte Welt, denn der Wechsel vom normalen Handy zum Smartphone ist jetzt denkbar einfach. Egal, ob es um Hilfe bei der Übertragung von Fotos oder das Verwalten von Kontaktdaten geht, Doro verbindet die technischen Vorteile eines vollwertigen Smartphones mit der persönlichen Hilfe der Familie, auch, wenn diese nicht am gleichen Ort ist. Das bedeutet Sorgenfreiheit für Anwender und ihr soziales Umfeld”, ergänzt Francois Jacob, Regional Manager DACH & Eastern Europe.

 

Die Funktionen von MyDoroManager.com auf einen Blick:

  •       Smartphone einrichten und Telefoneinstellungen im Nachhinein ändern
  •       Direkter Zugriff auf das Smartphone über vorinstallierten TeamViewer möglich
  •       Überwachung der Telefoninformationen wie Akkulaufzeit und Speicherplatz
  •       Hilfestellung beim Umgang mit dem Smartphone durch Familie und Freunde
  •       Kontakte und Inhalte vom Computer aus verwalten
  •       Kalendereinträge und Alarmeinstellungen im Auge behalten
  •       Bilder auf den PC übertragen
  •       Verlorenes Smartphone orten

 

Das Doro 8040 wurde mit dem Plus X Award 2017 in den Kategorien „Design“, „Innovation“, „High Quality“ und „Ease of Use“ ausgezeichnet. 

Das Doro 8040 ist für 229,99 Euro auf dorodeutschland.de sowie im ausgewählten Fachhandel in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Posted in Press releases By Attila Civelek

Klapphandy_IFA_Doro_großtastenhandysHohe Qualität für klare Anforderungen: Durch Reduktion auf das Wesentliche zeigt sich, was Handy-Nutzer wirklich benötigen. Deshalb erweitert Doro, weltweit führender Anbieter mobiler Geräte für Senioren, pünktlich zur IFA 2017 seine Produktpalette um vier neue Feature Phones. Die Modelle Doro 1361, Doro 2404, Doro 2414 und Doro 2424 rücken neben ausgeklügeltem Design vor allem Robustheit und einfachen Zugriff auf die enthaltenen Funktionen in den Fokus.

 

Maßgeschneiderte Funktionen für eine große Bandbreite von Ansprüchen

Wie alle Produkte des Anbieters basieren auch die vier neuen Großtastenhandys auf der bewährten Doro DNA. Konkret heißt das: Die Handys sind so konzipiert, dass sie für ihre Nutzer einfach zu bedienen sind, als dauerhafte Begleiter im Alltag soziale Nähe schaffen und dabei helfen, Unsicherheiten zu überwinden. Dazu tragen unter anderem großzügige Farbdisplays mit einer Bilddiagonalen von 2,4 Zoll bei. Darüber hinaus sorgen die robuste Bauweise, lange Akkulaufzeiten sowie eine integrierte Notruffunktion und eine Taschenlampe für genau das Maß an zuverlässiger Produktperformance und Sicherheit, auf das viele Nutzer in der Kernzielgruppe der Best-Ager großen Wert legen. Dass solche funktionalen Aspekte durchaus mit reizvoller Optik vereinbar sind, verdeutlicht das ansprechende Design aller vier neuen Geräte. Eine LED-Blinkfunktion informiert über entgangene Anrufe oder niedrigen Akkuladestand.

Doro 1361

Handynutzer, die ein Gehäusedesign ohne Klappfunktion bevorzugen, erhalten mit dem Doro 1361 ein Dual-SIM-Kameratelefon, das mit einem breiten Display zum Schreiben von Textnachrichten oder zum Betrachten von Fotos aufwartet und wie alle anderen Modelle eine besonders anwenderfreundliche Bedienung ermöglicht.

Doro 2404

Für Anwender, die ein Klappdesign bevorzugen, um beispielsweise versehentlich abgehende Anrufe zu vermeiden, bietet das Doro 2404 als Dual-SIM-Mobiltelefon den gewünschten Funktionsumfang. Eine einfache Menüführung, praktische Direktwahltasten für Kontakte und die integrierte VGA Kamera mit Blitz sowie eine Tastatur mit weit voneinander abgesetzten Tasten gewährleisten eine leichte Bedienung. 

Doro 2414 und Doro 2424

Wer indes auf die Dual SIM-Funktion verzichten möchte, ist mit dem Doro 2414 optimal bedient. Zudem ermöglicht es die 3-MP-Kamera-Funktion mit Blitz, Eindrücke und Bildmotive jederzeit fotografisch festzuhalten. Die gleichen Features bietet auch das Doro 2424 – mit dem Unterschied, dass Nutzer über ein Außendisplay auch im geschlossenen Zustand ablesen können, wer sie gerade anruft.   

 

Key Features im Überblick:

Doro 1361

  • Dual SIM
  • 2MP- Kamera
  • Großes 2,4-Zoll-Display
  • Taschenlampe
  • Notruftaste


 Doro 2404

  • Dual SIM
  • Großes 2,4-Zoll-Display
  • VGA Kamera + Blitz
  • Taschenlampe
  • Notruftaste
  • 2 Direktwahltasten für Kontakte, Kamera und SMS


Doro 2414

  • 3-MP-Kamera-Funktion mit Blitz
  • Großes 2,4-Zoll-Display
  • Taschenlampe
  • 2 Direktwahltasten für Kontakte und Kamera
  • Notruftaste

 
Doro 2424

  • 3-MP-Kamera-Funktion mit Blitz
  • Großes 2,4-Zoll-Display und Außendisplay
  • Taschenlampe
  • 2 Direktwahltasten für Kontakte und Kamera
  • Notruftaste

 

Simpel ist das neue Smart

„Viele Handynutzer legen Wert auf ein Mobiltelefon als Begleiter im Alltag, das vor allem einem Motto folgt: Einfach ist besonders smart“, erklärt Francois Jacob, Regional Manager DACH & Eastern Europe. „Diesen Anspruch haben wir einmal mehr mit den vier neuen Modellen, die zeitgleich zur IFA 2017 vorgestellt werden, in unsere Marken-DNA übersetzt und runden somit unser Portfolio im Segment pragmatischer Feature Phones für anspruchsvolle Nutzer konsequent ab.“

Die neuen Doro Feature Phones sind ab Ende September im ausgewählten Fachhandel sowie auf www.dorodeutschland.de erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung (inkl. MwSt.) lautet:

  • 49,99 Euro für das Doro 1361,
  • 49,99 Euro für das Doro 2404,
  • 59,99 Euro für das Doro 2414 und
  • 79,99 Euro für das Doro 2424.
Posted in Press releases By Attila Civelek

IFA 2017 - Besuchen Sie uns

Sonntag, 23. Juli 2017 16:51:00 Europe/Berlin

 
Read More
Posted in News By Attila Civelek

Doros beliebter Notrufknopf bekommt eigenes Wearable

Montag, 26. Juni 2017 17:26:37 Europe/Berlin

Doro3500_Armband_Notrufknopf_Seniorenhandy


Doros beliebter Notrufknopf bekommt eigenes Wearable 

Das smarte Armband Doro 3500 ermöglicht Nutzern ein schnelles und unkompliziertes Absetzen von Notrufen auf Knopfdruck


Köln, 26. Juni 2017 – Doro, der Marktführer für altersgerechte Mobiltelefone, spendiert der beliebten Notfalltaste ein eigenes Wearable. Das Doro 3500 ist mit fast allen Doro Mobiltelefonen kompatibel und wurde konzipiert, um zu jeder Zeit und an jedem Ort einen Notruf an vordefinierte Kontakte wie Familienmitglieder oder Freunde abzusetzen. Darüber hinaus kann über ein gekoppeltes, GPS-fähiges Handy - beispielsweise das Doro 8031 - auch eine Ortung des Nutzers erfolgen. Mit dem Doro 3500 bietet Doro Best Agern ein einfaches wie zuverlässiges Gerät, um möglichst lange ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause führen zu können. 

 

Der Doro 3500 Alarm Trigger

Schnelle Hilfe sollte im Alter nur einen Knopfdruck entfernt sein: Das war die Maxime bei der Entwicklung des Doro 3500. Denn gerade im Alter können bereits triviale Aktivitäten wie Handwerken im Hobbykeller oder ein Spaziergang in unebenem Gelände, in denen das Mobiltelefon nicht immer in greifbarer Nähe ist, zu unvorhersehbaren Unfällen führen. In solchen Situationen nimmt das Bluetooth-fähige Armband Verbindung zu einem Doro Smartphone oder einem anderen kompatiblen Doro Gerät auf und ermöglicht es Nutzern mit einem Knopfdruck, Angehörige über eine Notsituation zu informieren – auch ohne das Mobiltelefon in die Hand nehmen zu müssen. Der flache und modische Auslöser lässt sich sowohl um den Hals als auch am Handgelenk tragen und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Dank der IP67-Zertifizierung dringen weder Staub noch Wasser in das Gehäuse des Geräts ein. Das macht es zum idealen Wegbegleiter im Alltag - egal, ob unter der Dusche oder beim Waldspaziergang an verregneten Tagen.

 

Der Notrufknopf in der Praxis

Die meisten Mobiltelefone aus dem Doro Portfolio sind mit einem Notrufknopf ausgestattet, der dezent auf der Rückseite des Geräts eingelassen ist. Bereits vor der Nutzung des Telefons können bis zu fünf Nummern festgelegt werden, die im Notfall informiert werden sollen. Kommt es zu einer Betätigung der Notfalltaste am Telefon oder auch einfach am Armband Doro 3500, wird zunächst eine vordefinierte und zuvor erstellte SMS an alle Telefonnummern in der Liste gesendet. Im Anschluss ruft das Telefon die erste gespeicherte Nummer an. Bleibt dieser Anruf mehr als 25 Sekunden unbeantwortet, kontaktiert das Telefon die nächste hinterlegte Nummer auf der Liste. In diesem Fall aktiviert sich zudem die Freisprechfunktion automatisch und erlaubt es Nutzern, sich allein auf die Kommunikation zu konzentrieren, um auch beispielsweise nach einem Sturz auf sich aufmerksam machen zu können. Hat der Anwender ein GPS-fähiges Mobiltelefon wie das Doro 8031 im Einsatz, können Helfer darüber hinaus den genauen Standort des Seniors in Sekundenschnelle lokalisieren.

Doro3500_Armband_Notrufknopf_Seniorenhandy

Der persönliche Alarmtaster Doro 3500 eignet sich aber nicht nur, um Angehörige im Notfall zu benachrichtigen, sondern kann bei Bedarf auch direkt an Hausnotrufzentralen angebunden werden. Das geschieht über die Doro Alarm-Anwendung (DAA), mit der sich Smartphones und professionelle Notrufzentralen ohne Umwege koppeln lassen. Aus einem herkömmlichen Mobiltelefon wird so ein Mobile Carephone. Alle für den Notruf wichtigen Daten werden dann über das Doro Secure IP-Protokoll mit der Hilfsorganisation ausgetauscht, um im Notfall schnelle und zielgerichtete Hilfe leisten zu können. Die Geschäftseinheit Doro Care entwickelt Sicherheitslösungen eigens für die ältere Generation und bietet mit den digitalen Hausnotrufgeräten Senioren und hilfsbedürftigen Menschen Unterstützung bei der sorgenfreien Bewältigung ihres Alltags.

In Deutschland arbeitet Doro Care beispielsweise mit der Hilfsorganisation Malteser zusammen. Im Rahmen der Kooperation entwickelte Doro eine exklusive Malteser Edition des Mobiltelefons Doro 8031, das dank direkter Verbindung zur Notrufzentrale sowie unkomplizierter und intuitiver Bedienung sofortige Hilfe in Notsituationen verspricht und damit eine zuverlässige Unterstützung im Alter ist. Die Malteser sind damit der erste Anbieter eines Smartphones mit gesicherter Verbindung zur Hausnotrufzentrale in Deutschland.

François Jacob, Regional Manager DACH und Osteuropa bei Doro, erläutert: ,,Bei der Entwicklung unserer Produkte liegt unser Fokus stets auf den besonderen Bedürfnissen der Altersgruppe 65 Plus. Uns ist wichtig, dass wir Menschen durch die Nutzung unserer Geräte einen großen Mehrwert in ihrem Alltag liefern und ihnen zugleich mit unseren Produkten ein eigenständiges und sicheres Leben ermöglichen können. Mit dem Doro 3500 ergänzen wir unser bestehendes Produktportfolio um ein einfaches wie zuverlässiges Gerät, mit dem wir Nutzern zu einem sorgenfreien Leben im Alter verhelfen wollen.“  


Das Doro 3500 und Doro 8031 sind auf dorodeutschland.de und im ausgewählten Fachhandel erhältlich.

Doro Care Produkte, die gesichert mit Hausnotrufzentralen kommunzieren, erhalten Sie über den Fachhandel. www.doro.com/care



Picture of the product

Doro 8031

Smartphones
Mehr Infos

Posted in Press releases By Attila Civelek

Doro MyDoroManager Ferneinrichtung für Ihr Doro Smartphone

Dienstag, 6. Juni 2017 12:01:04 Europe/Berlin


MyDoroManager_FerneinrichtungMyDoroManager_Animation_Seniorenhandy_Seniorensmartphone


MyDoroManager_Animation_Seniorenhandy

Posted in Tips and tricks By Attila Civelek
Sortieren nach Erstellte At
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5